UNSERe produkte

In diesem Geschäftsfeld beschäftigen wir uns mit der Entwicklung innovativer Technologien für das Portfolio der Treaves GmbH. Wir konzentrieren uns dabei hauptsächlich auf digitale Lösungen, so wie beispielsweise die Entwicklung neuartiger, hocheffizienter Simulationsstrategien und Datenverarbeitungs-Algorithmen für System- und Prozessanalysen. Auch das Prototyping für industrielle Anwendungen gehört zu den Inhalten. Unsere Entwicklungsansätze vereinen dabei disruptive Technologien – wir wandeln diese in geschlossene, technische Lösungen um, hauptsächlich (aber nicht ausschließlich) für die Bereiche Energie- und Verfahrenstechnik sowie Medizintechnik.

Erfahren Sie hier mehr über unsere technologischen Produkte:

HIDE – Effiziente Datenanalyse zur Optimierung von Prozessen

HIDE ist ein von der TREAVES GmbH entwickeltes, effizientes Verfahren für die Analyse und Verarbeitung von Daten. Das HIDE-Verfahren zeichnet sich im Vergleich zu KI-basierten Ansätzen durch seine vektoralgebraische Natur und seine Echtzeitfähigkeit aus. Jeder beliebige Datensatz kann ohne zeitraubende Vorarbeit direkt ausgewertet werden. Mit HIDE haben wir besonders die Dynamik eines Datensatzes im Fokus. Dadurch finden wir mit HIDE schnell, unkompliziert und treffsicher charakteristische Merkmale und Anomalien in Ihren Daten. Das Verfahren ist ohne KI-Training sofort einsetzbar und die Güte der Analyse ist bereits nach dem ersten Durchlauf bewertbar. 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie ohne großen Aufwand und hohe Kosten einen Mehrwert für Ihren Betrieb aus Ihren Daten gewinnen wollen! Mit HIDE leisten wir bspw. gern einen Beitrag zur Optimierung Ihres Energieverbrauchs!

HIDE funktioniert immer und unabhängig:

…von der Datenherkunft

…vom Datenumfang 

…von der Datenstruktur

…von der Vollständigkeit der Daten

HIDE kann eingesetzt werden für:

…die Analyse sehr großer, unübersichtlicher Datenmengen

…alle technischen und betriebswirtschaftlichen Systeme

…das Auffinden von Anomalien und Charakteristika

…die Prozessanalyse in allen Systemen

…die Steuerung und Regelung von technischen Systemen

HIDE wird typischerweise angewandt für:

…die Gesamtsystemanalyse zum Zweck der Emissionsreduktion

…die Energieoptimierung von Anlagen und Gebäuden

…die Überwachung, Steuerung, Optimierung betriebswirtschaftlicher Prozesse

…die Optimierung von Mensch-Maschine-Interaktionen

…die Qualitätssicherung von Produktionsprozessen

LuFt – Computerbasierte Lungenanalyse zur Unterstützung der Diagnostik

Entwicklung eines gekoppelten, mechanistischen DeepLearning-Simulationswerkzeugs zur extensiven Lungenfunktionsanalyse

LuFt ist ein von der TREAVES GmbH in Kooperation mit akademischen und medizinischen Partnern entwickeltes Werkzeug zur computerbasierten Lungenanalyse. Die Entwicklung wird mit EFRE-Mitteln der Europäischen Union als modellhaftes Forschungs- und Entwicklungsvorhaben durch die Hessische Landesregierung anteilig bis 12.2022 gefördert. LuFt befindet sich derzeit in der klinischen Validierungsphase.

Durch eine Signalauswertung können Thorax-CT Daten in das Tool eingelesen werden und zu individuellen Analysen in 2D und 3D genutzt werden. Ein Modul zur Datenanalyse hilft bei der Bewertung pathologischer Zustände einer Patientenlunge. LuFt steigert die Informationsausbeute sowie den Detaillierungsgrad von in-vivo Untersuchungen. Dadurch verringert sich die Arbeitsbelastung für Mediziner und der Untersuchungsaufwand für Patienten wird minimiert. Die Anforderungen an die CT-Aufnahmen sinken, dadurch können Geräte energieeffizienter betrieben werden und die Radiologie steigert ihre Wirtschaftlichkeit.

LuFt funktioniert immer und unabhängig von:

…der Auflösung eines Thorax-CT

…der Strahlungsintensität des CT-Geräts

…dem Gerätetyp bzw. dem Alter der Bilder

LuFt kann eingesetzt werden für:

…die Entscheidungsunterstützung in der Diagnostik in Radiologie und Pneumologie

…zur Entscheidungsunterstützung im Therapie-Monitoring

 …zur Entscheidungsunterstützung bei der OP-Planung

LuFt wird typischerweise angewandt für:

…das Auffinden pathologischer Merkmale in Thorax-CT Daten

…die virtuelle 3D-Rekonstruktion einer Patientenlunge

…die Funktionsabschätzung bei der Planung operativer Teilentfernungen

Das Vorhaben der Treaves GmbH wird unterstützt durch die Pneumologie im Sanupark Hochheim, die Radiologie Friedrichpassage in Wiesbaden, die Anästhesiologie der Tagesklinik Hofheim am Taunus sowie die Intensivmedizin des Johanniter-Hospitals in Wiesbaden. Es wird mit EFRE-Mitteln der Europäischen Union als modellhaftes Forschungs- und Entwicklungsvorhaben durch die Hessische Landesregierung anteilig bis 12.2022 gefördert.