UNSERe produkte

In diesem Geschäftsfeld beschäftigen wir uns mit der Entwicklung innovativer Technologien für das Portfolio der Treaves GmbH. Wir konzentrieren uns dabei hauptsächlich auf digitale Lösungen, so wie beispielsweise die Entwicklung neuartiger, hocheffizienter Simulationsstrategien und Datenverarbeitungs-Algorithmen für System- und Prozessanalysen. Auch das Prototyping für industrielle Anwendungen gehört zu den Inhalten. Unsere Entwicklungsansätze vereinen dabei disruptive Technologien – wir wandeln diese in geschlossene, technische Lösungen um, hauptsächlich (aber nicht ausschließlich) für die Bereiche Energie- und Verfahrenstechnik sowie Medizintechnik.

Erfahre hier mehr über unsere technologischen Produkte:

LuFt - mDLS-basiertes Simulationstool

Entwicklung eines gekoppelten, mechanistischen DeepLearning-Simulationswerkzeugs zur extensiven Lungenfunktionsanalyse

Die TREAVES GmbH entwickelt derzeit in Kooperation mit verschiedenen akademischen und medizinischen Partnern ein echtzeitfähiges, KI-basiertes Simulationstool zur digitalen Lungenfunktionsanalyse. Das Tool basiert auf gekoppelten neuronalen Netzen, die mit Simulationsergebnissen von standardisierten Lungenfunktionsszenarien trainiert werden. Durch eine Signalauswertung können sowohl pneumometrische- als auch radiologische (z.B. CT) Daten in das Tool eingebunden und individuell analysiert werden. Die Datenanalyse deckt dabei einzelne Degradationsmerkmale auf, lokalisiert sie und bewertet sie im Hinblick auf die Lungenfunktion. Dieses neuartige Werkzeug soll insbesondere in der pneumologischen Diagnostik sowie in der Therapie-Steuerung und dem dafür notwendigen Monitoring entscheidungsunterstützend zum Einsatz kommen, kann aber auch in der Intensivmedizin (z.B. im Rahmen der künstlichen Beatmung) als auch der Notfallmedizin (z.B. schnelle Lungenfunktionsanalyse gekoppelt mit Sensordaten) genutzt werden. Ziel ist es, die Informationsausbeute sowie den Detaillierungsgrad von in-vivo Untersuchungen deutlich zu erhöhen, die Arbeitsbelastung für Mediziner zu senken und den Untersuchungsaufwand für Patienten zu minimieren, bspw. durch die Vermeidung invasiver Untersuchungen.

Das Vorhaben der Treaves GmbH wird unterstützt durch die Pneumologie im Sanupark Hochheim, die Radiologie Friedrichpassage in Wiesbaden, die Anästhesiologie der Tagesklinik Hofheim am Taunus sowie die Intensivmedizin des Johanniter-Hospitals in Wiesbaden. Es wird mit EFRE-Mitteln der Europäischen Union als modellhaftes Forschungs- und Entwicklungsvorhaben durch die Hessische Landesregierung anteilig bis 12.2022 gefördert.